Unternehmen:Ethik und Exzellenz


Entstanden aus der gemeinsamen Erfahrung ihrer Gründer innerhalb derselben Bank, basiert 1875 FINANCE auf einem unfehlbaren Teamgeist, der einen konstanten Zusammenhalt und eine gemeinsame Verantwortung bei strategischen Entscheidungen und Kundenberatung garantiert.

SENIOR TEAM


Managing Director – Head of Trading Desk

Andrea Barenghi

Nachdem Andrea Barenghi 1984 seine Karriere in den Reihen von De La Rue Giori S.A. began, wo er sich auf die Entwicklung von Banknoten sowie den Verkauf von Produktionsanlagen an zahlreiche Regierungen spezialisierte, fing er 1995 bei der Banque du Crédit Agricole Suisse S.A. an. Dort war er für den Aufbau des Handels für Anleihen und Devisen sowie als Analyst für makro-ökonomische Entwicklungen auf den Aktienmärkten, Zinssätzen und Devisenkursen verantwortlich.

1999 stößt er zur  kurz davor gegründeten Banque Syz , wo er sein Fachwissen im Bereich Aufbau Privatkundschaft – Portfoliomanagement für Großfamilien und Familiy Offices einbrachte.

2015 verließ er die Banque Syz und wechselte zu 1875 FINANCE.

Managing Director – Institutionelle Kunden

Michel Alain Bizon

Michel Alain Bizon begann seine Karriere 1981 in der Abteilung für internationalen Handel bei der BNP Paribas (Suisse). Nach seinem Einstieg 1984 in die Großkundenabteilung der Royal Bank of Canada (Suisse) verbrachte er zwei Jahre in Toronto und in Montreal. Von 1991 bis 1997 arbeitete er für die Crédit Suisse Gruppe in Genf und Zürich als Direktionsmitglied, zuerst in der Abteilung Institutionnelle Kunden und schließlich als Abteilungsleiter – Bankverbindungen Westschweiz. Danach kehrte er als  Abteilungsleiter – Private Banking zur Royal Bank of Canada (Suisse) zurück. Ab 2003 hatte er im Private Banking von Mirabaud & Cie SA die Position eines stellvertretenden Direktors inne.

Er verließ die Bank 2014 und wechselt zu 1875 FINANCE, wo er die Verantwortung der Institutionellen Kunden übernahm.

Consultant

Fabien de Mallmann

Fabien de Mallmann begannt 1974 als Geschäftsbankier bei der First Chicago in den USA, später war er in Frankreich, Westafrika und in der Schweiz als Direktor des Kreditmanagements sowie des Trade Financing tätig. Er war als Leiter an zahlreichen Immobilienfinanzierungsgeschäften, internationalen Projekten und Aktivitäten des Merchant Bankings beteiligt. Von 1986 bis 1990 übernahm er die Generaldirektion der Banque de Financement et d’Investissement in Genf. 1990 wurde er Private-Banking-Direktor bei Cantrade Ormond Burrus. Diesen Posten verließ er 1994, um bei Pictet & Cie eine auf den Schweizer und europäischen Kundenkreis konzentrierten Abteilung zu leiten.  Außerdem war er bei Pictet & Cie. für die Märkte  Türkei und Nordafrika verantwortlich. Er war an IPOs in Nordafrika beteiligt, hat private Investmentfonds initiiert und wichtige internationale Familienbesitztümer strukturiert.

Managing Director 

Christophe Germain

Nach einem Praktikum bei Dr. iur. Denis Oswald, ehemaliger Vorsitzender der Neuenburger Rechtsanwaltskammer, absolvierte Christophe Germain 1993 seine Anwaltsprüfung. Ende 1993 begann er in den Reihen der Fiduconsult SA Treuhandgruppe als juristischer Berater und wurde daraufhin Leiter der Niederlassung Neuenburg sowie der Rechtsabteilung Westschweiz. Im April 2000 wechselte er zu UBS AG, wo er die Funktion eines Rechtsberaters für das Private Banking Westschweiz ausübte. Im September 2000 übernahm er als Mitglied der Geschäftsleitung die Leitung der Rechtsabteilung von Ferrier Lullin & Cie SA, Privatbank und Mitglied der UBS Gruppe.

Ende 2006 verließ er die UBS Gruppe und wechselt zu 1875 FINANCE, wo er die Leitung des Rechtsbüros übernimmt.

Senior Officer – Family Office

Ernst Grob

Ernst Grob hat seine gesamte Karriere bei schweizerischen und internationalen Banken absolviert und konnte dabei unschätzbares Fachwissen in allen Bereichen des Bank- und Finanzwesens sammeln. Während seiner Zeit als interner Revisor  bei der Citibank reiste er fünf Jahre lang durch die ganze Welt, danach war er 4 Jahre lang für diverse Administrative Abteilungen in Mexiko Stadt verantwortlich. Zu dem hatte er mehrere Führungsposten im operativen Geschäft sowie in der Wertschriften-Administration  inne. Ebenso war er maßgeblich an der Umsetzung strategisch wichtiger Projekte der Privatbanken Cantrade Ormond Burrus Banque Privée SA , Ferrier Lullin & Cie SA und schliesslich bei der Bank Julius Bär AG beteiligt, für die er ab 1987 tätig war.

Director – Privatkunden

Jens Hansen

Jens Hansen begann seine Karriere 1985 bei Privatbanken A/S, Dänemark. Danach trat er 1989 in die Privatbanken Luxembourg SA ein und war als Kundenberater in der Abteilung Private Banking tätig. 1995 wurde er in der neuen Private-Banking-Abteilung der Unibank A/S, Dänemark verantwortlich für HNWI/UHNWI-Kunden. Von 1997 bis 2018 hatte er die Position des Senior Client Adviser bei der Unibank Luxembourg SA inne, die später zur Nordea Bank Luxembourg SA wurde. Nach der Übernahme des Private Banking-Geschäfts durch UBS Luxemburg im Jahr 2018 tritt er als Senior Client Advisor in die Bank ein.

Im August 2019 kam er als Director zu 1875 FINANCE (Luxembourg).

Managing Director - Private Clients, Co-Head of Zurich Office

Wolfgang Klien

Nach einem Master der Universität St. Gallen [St. Gallen University] (HSG) erwarb Wolfgang Klien einen Doktortitel der Wirtschaftsuniversität Wien [Vienna University of Economics and Business]. 1994 begann er seine berufliche Laufbahn in der Unternehmensberatung mit den Schwerpunkten Private Banking und Vermögensverwaltung. Im Jahre 2000 war er an wichtigen Projekten für Helvétia beteiligt, bevor er als Leiter der Abteilung für Bankprodukte und -leistungen zu Vontobel wechselte. Gleichzeitig schloss er ein Aufbaustudium für Internationale Vermögensverwaltung ab und erhielt einen Master of Business Administration [MBA] der Universität Genf sowie einen auf Führungskräfte ausgerichteten Executive Master of Business Administration [EMBA] der Carnegie Mellon University. Abschließend verbrachte er 10 Jahre bei der Bank Julius Baer, zunächst in ihrer Vermögensverwaltungsgesellschaft GAM und anschließend als leitender Kundenberater in ihrer Privatbank.

2017 begann er mit seiner Tätigkeit bei 1875 FINANCE, wo er sich weiterhin um seine Kunden kümmert und das Büro in Zürich aufbaut.

Director - Privatkunden

Marc Luthi

Marc Luthi startete seine Karriere 1983 bei Flemings als Berater für die asiatischen Märkte. Daraufhin begann er bei Ernst & Young als M&A Analyst, wo er an der Durchführung Transatlantischer Transaktionen beteiligt war. Ab 1997 übernahm er die Leitung des Kapitalmarktgeschäftes in den Reihen einer Genfer Bank. Anschließend wurde er in derselben Stadt Mitverantwortlicher der Leitung einer auf Vermögens-Engineering spezialisierten Treuhandgesellschaft. 2004 war  er in der Funktion desVizepräsidenten des Direktoriums und des Verantwortlichen für das Private Banking Mitgründer einer Privatbank.

Er stösst im Jahr 2014 zu 1875 FINANCE.

Präsident des Verwaltungsrates (2006-2016)

François-Michel Ormond

François-Michel Ormond trat 1966 bei der Familienvermögensverwaltung Ormond & Cie ein und wurde später zum Mitgründer  der Bank Ormond Burrus & Cie. Bis zum Jahre 1998 war er Mitglied des Exekutivausschusses der Bank Cantrade, Ormond, Burrus Privatbank AG. Nach dem Zusammenschluss der Bank mit Ferrier Lullin & Cie, Mitglied der UBS Gruppe, wurde er in den Verwaltungsrat gewählt.

2006 gründete er 1875 FINANCE und war bis 2011 Senior Partner. Zudem blieb er bis ins Jahr 2016 Präsident des Verwaltungsrates.

Consultant

Valérie Ormond

Valérie Ormond startete ihre Karriere 1997 in der Finanzabteilung bei der Genfer Versicherung (Genevoise Assurances) und begann 1999 bei Ferrier Lullin & Cie, die  2005 von der Bank Julius Bär & Co. AG übernommen wurde. Sie begann als Assistentin der Geschäftsleitung und übernahm 2005 als Kundenberaterin einen Teil des Kundenstammes. 2011 wurde sie zum Direktionsmitglied  ernannt.

2013 verließ sie die Bank, um bei 1875 FINANCE anzufangen.

Managing Director – Privatkunden

Arly V.L. Petersen

Arly V. L. Petersen erwarb einen BBA in Finanzwesen an der Copenhagen Business School und arbeitete für Banken, Immobilienfinanzierungsgesellschaften und Investmentfirmen in Dänemark. Ab 1988 war er 30 Jahre lang bei Nordea in Luxemburg als Relationship Manager für UHNW-Familien tätig. Er erwarb Kompetenzen im Portfoliomanagement und spezialisierte sich mit einem gut etablierten internationalen Netzwerk auf grenzübergreifende Vermögensplanung. Er bot Familien aus dem Norden, die im Ausland leben, Lösungen für die Vermögenswerte einschliesslich der Relocation der Familien an.

Er kam 2019 zu 1875 FINANCE (Luxembourg) SA.

CIO (Chief Investment Officer)

Loïc Schmid

Loïc Schmid startet seine Karriere 2001 im Team der Institutionellen Kunden bei Lombard Odier in Genf und Zürich. Im Jahr 2006 wechselt er zur damals neu gegründeten Bank Bénédict Hentsch als Senior Portfolio Manager. Er nimmt dort verschiedene Aufgaben wahr, wie die Entwicklung einer zentralisierten Vermögensverwaltung, die Schaffung und Verwaltung von Fonds, den Eigenhandel und die Investmentstrategie. Als künftiger Unternehmer verlässt er 2012 die Bank, um investir.ch, ein Finanzmedien-Unternehmen mitzugründen, das sich rasch als Referenz am Finanzplatz Schweiz entwickelte. Zudem gründete er gemeinsam mit einer Gruppe von Ökonomen «Les Econoclastes». Im Jahr 2014 wurde er Leiter Portfolio Management bei Sequoia Asset Management. 2015 wurde er nominiert als CIO und Mitglied der Direktion bei GS BANQUE SA.

Im August 2017, verliess er die Bank und wechselte zu 1875 FINANCE als CIO und als Mitglied der Direktion sowie als Mitglied des Operational Komitee.

Managing Director - Privatkunden

Pierre Tardiou

Pierre Tardiou beginnt seine Karriere 1994 bei der Bank SANPAOLO als Leiter der Abteilung Finanzmärkte. 2000 wechselt er zur UBS Monaco, um das Segment Key Clients aufzubauen und massgeschneiderte Investmentlösungen für ortsansässige sowie italienische Kunden zu entwickeln. Im November 2004 startet er bei Lombard Odier & Cie in Genf in der Betreuung von UHNWI Kunden und unterstützt vermögende Familien unter anderem bei Firmenverkäufen und der Strukturierung von Immobilientransaktionen.

2016 wechselt er von Lombard Odier zu 1875 FINANCE.

Managing Director - Privatkunden

Jørn Tilsted Christensen

Jørn Tilsted begann seine Karriere 1987 bei einer Regionalbank in Dänemark. Danach zog er 1996 nach Luxemburg und arbeitete für eine dänische Bank. Seit 2004 ist er zertifizierter internationaler Investmentanalyst (CIIA). Mehr als 20 Jahre lang hat er ein Portfolio dänischer und nordischer Kunden in verschiedenen Banken (Dexia BIL, Nordea und schliesslich UBS) verwaltet und entwickelt.

Er kam 2019 zu 1875 FINANCE (Luxembourg) SA.

Managing Director - Chief Operating Officer von 1875 FINANCE (Luxemburg) SA

Matthieu Van de Casteele

Matthieu Van de Casteele starte seine Karriere 2006 bei der Voltaire Group SA (Luxemburg) als administrativer Sekretär, Jurist und Compliance Officer. 2010 wechselt er in der Rolle des Head of Legal and Compliance zur Tochterfirma der Voltaire Group, der Genfer Vermögensverwaltungsgesellschaft OPUS Finance SA. Ab 2012 bekleidete er in der Lloyds Bank TSB Private Banking in Genf den Posten „Client Administration Support Unit Head“, und später denjenigen als Head of „KYC and Account Management“.

Seit Februar 2014 ist er bei 1875 FINANCE (Luxembourg) als COO tätig und verantwortlich für die Entwicklung der Filiale in Luxemburg.

Director - Privatkunden

Pascal Vulliet

Pascal Vulliet begann seine Karriere 1987 in den Reihen des Schweizerischen Bankvereins in Genf. Bald darauf stieg er in die Führungsebene auf, übernahm die Geschäftsführung und im Jahr 2010 direkt an der Leitung des Private Bankings beteiligt. Ab 1990 widmete er sich sowohl dem Privatkundengeschäft als auch der Verwaltung von mit der Führungsebene in Verbindung stehenden Familienvermögen.  1992 beteiligte er sich an der Entwicklung einer auf diesen speziellen Kundenkreis fokussierten Abteilung und wurde daraufhin zum Direktionsmitglied ernannt.

Ab 2001 übernahm er die Leitung, die er bis zu seinem Wechsel zu 1875 FINANCE innehat.