Unternehmen:Ethik und Exzellenz


Entstanden aus der gemeinsamen Erfahrung ihrer Gründer innerhalb derselben Bank, basiert 1875 FINANCE auf einem unfehlbaren Teamgeist, der einen konstanten Zusammenhalt und eine gemeinsame Verantwortung bei strategischen Entscheidungen und Kundenberatung garantiert.

1875 CAPITAL


PARTNER – INSTITUTIONELLE KUNDEN

Michel Alain Bizon

Michel Alain Bizon begann seine Karriere 1981 in der Abteilung für internationalen Handel bei der BNP Paribas (Suisse). Nach seinem Einstieg 1984 in die Großkundenabteilung der Royal Bank of Canada (Suisse) verbrachte er zwei Jahre in Toronto und in Montreal. Von 1991 bis 1997 arbeitete er für die Crédit Suisse Gruppe in Genf und Zürich als Direktionsmitglied, zuerst in der Abteilung Institutionnelle Kunden und schließlich als Abteilungsleiter – Bankverbindungen Westschweiz. Danach kehrte er als  Abteilungsleiter – Private Banking zur Royal Bank of Canada (Suisse) zurück. Ab 2003 hatte er im Private Banking von Mirabaud & Cie SA die Position eines stellvertretenden Direktors inne.

Er verließ die Bank 2014 und wechselt zu 1875 FINANCE, wo er die Verantwortung der Institutionellen Kunden übernahm.

PARTNER - COMPLIANCE

Christophe Germain

Nach einem Praktikum bei Dr. iur. Denis Oswald, ehemaliger Vorsitzender der Neuenburger Rechtsanwaltskammer, absolvierte Christophe Germain 1993 seine Anwaltsprüfung. Ende 1993 begann er in den Reihen der Fiduconsult SA Treuhandgruppe als juristischer Berater und wurde daraufhin Leiter der Niederlassung Neuenburg sowie der Rechtsabteilung Westschweiz. Im April 2000 wechselte er zu UBS AG, wo er die Funktion eines Rechtsberaters für das Private Banking Westschweiz ausübte. Im September 2000 übernahm er als Mitglied der Geschäftsleitung die Leitung der Rechtsabteilung von Ferrier Lullin & Cie SA, Privatbank und Mitglied der UBS Gruppe.

Ende 2006 verließ er die UBS Gruppe und wechselt zu 1875 FINANCE, wo er die Leitung des Rechtsbüros übernimmt.

PARTNER - PRIVATE CLIENTS, CO-HEAD OF ZURICH OFFICE

Wolfgang Klien

Nach einem Master der Universität St. Gallen [St. Gallen University] (HSG) erwarb Wolfgang Klien einen Doktortitel der Wirtschaftsuniversität Wien [Vienna University of Economics and Business]. 1994 begann er seine berufliche Laufbahn in der Unternehmensberatung mit den Schwerpunkten Private Banking und Vermögensverwaltung. Im Jahre 2000 war er an wichtigen Projekten für Helvétia beteiligt, bevor er als Leiter der Abteilung für Bankprodukte und -leistungen zu Vontobel wechselte. Gleichzeitig schloss er ein Aufbaustudium für Internationale Vermögensverwaltung ab und erhielt einen Master of Business Administration [MBA] der Universität Genf sowie einen auf Führungskräfte ausgerichteten Executive Master of Business Administration [EMBA] der Carnegie Mellon University. Abschließend verbrachte er 10 Jahre bei der Bank Julius Baer, zunächst in ihrer Vermögensverwaltungsgesellschaft GAM und anschließend als leitender Kundenberater in ihrer Privatbank.

2017 begann er mit seiner Tätigkeit bei 1875 FINANCE, wo er sich weiterhin um seine Kunden kümmert und das Büro in Zürich aufbaut.

PARTNER - PRIVATKUNDEN

Marc Luthi

Marc Luthi startete seine Karriere 1983 bei Flemings als Berater für die asiatischen Märkte. Daraufhin begann er bei Ernst & Young als M&A Analyst, wo er an der Durchführung Transatlantischer Transaktionen beteiligt war. Ab 1997 übernahm er die Leitung des Kapitalmarktgeschäftes in den Reihen einer Genfer Bank. Anschließend wurde er in derselben Stadt Mitverantwortlicher der Leitung einer auf Vermögens-Engineering spezialisierten Treuhandgesellschaft. 2004 war  er in der Funktion desVizepräsidenten des Direktoriums und des Verantwortlichen für das Private Banking Mitgründer einer Privatbank.

Er stösst im Jahr 2014 zu 1875 FINANCE.

PARTNER - PRIVATKUNDEN

Pierre Tardiou

Pierre Tardiou beginnt seine Karriere 1994 bei der Bank SANPAOLO als Leiter der Abteilung Finanzmärkte. 2000 wechselt er zur UBS Monaco, um das Segment Key Clients aufzubauen und massgeschneiderte Investmentlösungen für ortsansässige sowie italienische Kunden zu entwickeln. Im November 2004 startet er bei Lombard Odier & Cie in Genf in der Betreuung von UHNWI Kunden und unterstützt vermögende Familien unter anderem bei Firmenverkäufen und der Strukturierung von Immobilientransaktionen.

2016 wechselt er von Lombard Odier zu 1875 FINANCE.

PARTNER - PRIVATKUNDEN

Pascal Vulliet

Pascal Vulliet begann seine Karriere 1987 in den Reihen des Schweizerischen Bankvereins in Genf. Bald darauf stieg er in die Führungsebene auf, übernahm die Geschäftsführung und im Jahr 2010 direkt an der Leitung des Private Bankings beteiligt. Ab 1990 widmete er sich sowohl dem Privatkundengeschäft als auch der Verwaltung von mit der Führungsebene in Verbindung stehenden Familienvermögen.  1992 beteiligte er sich an der Entwicklung einer auf diesen speziellen Kundenkreis fokussierten Abteilung und wurde daraufhin zum Direktionsmitglied ernannt.

Ab 2001 übernahm er die Leitung, die er bis zu seinem Wechsel zu 1875 FINANCE innehat.